Quelle: Hosokawa Alpine

Industry Shuttle zu Hosokawa Alpine

Lösungen von morgen schon heute entwickeln

Die Kernkompetenz von Hosokawa Alpine liegt in der Fertigung von Maschinen und Systemen zur Aufbereitung von Pulvern, Granulaten und Schüttgütern sowie von Anlagen zur Fertigung und Veredelung von Blasfolien. Als Technologieführer betreibt das Unternehmen für beide Unternehmensbereiche Testzentren, in denen Kundenversuche durchgeführt werden. Die Mechanische Verfahrenstechnik verfügt über ein modernes 3000 m² großes Testzentrum, in dem auf 60 Maschinen und Anlagen Versuche zur Trocken- und Nassaufbereitung gefahren werden können. Im Folien-Technikum können auf 1000 m2 Fläche die neuesten Folienblas- und Reckanlagen von Kunden genutzt werden.

Die gesamte Entwicklungsumgebung entspricht dem neuesten Stand der Technik. Hosokawa Alpine setzt mit dem Bediensystem ExVis im Bereich der Blasfolienextrusion auf die Potenziale der Digitalisierung. Mit dem Tool stehen jederzeit aktuelle Prozessparameter zur Verfügung und erhöhen so die Verfügbarkeit der Anlagen.  Auch der Geschäftsbereich Mechanische Verfahrenstechnik gibt Kunden mit dem Remote Service Kunden eine Lösung zur optimalen Nutzung ihrer digitalen Prozessdaten zur Hand. Für die Anlagenplanung setzt Hosokawa Alpine zunehmend auf die Möglichkeiten der Virtuellen Realität (VR). Die Technik steigert die Effizienz der Planungsphase und liefert eine frühzeitige, erlebbare Ansicht der geplanten Anlage.

Über Hosokawa Alpine

Hosokawa Alpine ist ein weltweit führender und innovativer Maschinen- und Anlagenbauer mit Hauptsitz im bayerischen Augsburg und einer Zweigniederlassung im baden-württembergischen Leingarten. Außerdem unterhält das Unternehmen mehrere Tochterunternehmen im In- und Ausland. Innerhalb seiner beiden Geschäftsbereiche Mechanische Verfahrenstechnik und Folienextrusion entwickelt, fertigt und installiert Hosokawa Alpine Maschinen für Kunden aus der ganzen Welt. Das Unternehmen beschäftigt rund 750 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Jahresumsatz von rund 211 Millionen Euro. Der Umsatz des Unternehmens außerhalb von Europa liegt bei 50 Prozent, die Exportquote insgesamt bei rund 80 Prozent. Seit 1987 ist das Unternehmen 100-prozentiges Tochterunternehmen der japanischen Hosokawa Micron Corporation.

 

  • Termin: 25.09.2019
  • Abfahrt: 17:00 Uhr an der Messe Augsburg
  • Besichtigungsdauer: 17.30 – 18.30 Uhr
  • Rückankunft an der Messe Augsburg: 19:00 Uhr
  • Registrierung: Im Vorfeld in Verbindung mit der Buchung eines Messetickets
  • Transfers: Organisierter Bus-Shuttle