Zielgruppen

Die EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING ist die Plattform für Marktteilnehmer aus Großindustrie und Mittelstand, für Kleinunternehmen, Institute, Organisationen und Medien.

Aussteller

Um die Teilnehmer bei der strategischen Make-or-Buy-Entscheidung für die Nutzung von additiven Ferti-gungsverfahren zu unterstützen, bildet die EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING die komplette Wert-schöpfungskette auf der Messe ab. Folgende Bereiche und Produktgruppen werden auf der Messe präsentiert: 

  • Pre-Processing 

    • Idee, Produktentwicklung, 3D Scanning, Erzeugung von Zusatz- und   Hilfskonstruktionen etc. 

  • In-Processing

    • Materialien, Anlagen, Software, Simulation, Prüf- und Messtechnik, Qualitätssicherung etc.

  • Post-Processing

    • Veredelung, Oberflächenbearbeitung, Entsorgung etc.

  • Prozessübergreifende Bereiche

    • Logistik, Beratung, Intellectual Property, After-Sales Services, etc.

  • Forschung & Entwicklung

    • Studien, Trends, Entwicklungen, etc.

  • Aus- und Weiterbildung

    • Berufsausbildung, Zusatzqualifikationen, Studium, etc.

Besucher

Auf der EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING können Anwender und Noch-Nicht-Anwender aus fol-genden Anwendungsbranchen mit den Ausstellern ins Gespräch kommen: 

  • Mobility und Automotive
  • Luft- und Raumfahrt
  • Werkzeug- und Formenbau
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Medizin- und Dentaltechnik 
  • Energie
  • Sport- und Life-Style 
  • uvm.


Hersteller, Zulieferer, Händler, Dienstleister, Forscher, Wissenschaftler, Netzwerker und andere Multiplikatoren präsentieren sich auf der EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING zur Anbahnung von Geschäften, zur Kontaktpflege, zum Austausch und zum Kennenlernen von Fach- und Führungskräften, potentiellen Kunden, Gründern und Start-ups sowie zur gewinnbringenden Nutzung von neuem Wissen.