Zielgruppen

Auf der EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING kommen Anwender und Noch-Nicht-Anwender aus Großindustrie und Mittelstand besonders aus folgenden Anwendungsbranchen ins Gespräch:

  • Mobility und Automotive
  • Luft- und Raumfahrt
  • Werkzeug- und Formenbau
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Medizin- und Dentaltechnik
  • Energie
  • Sport- und Life-Style
  • uvm.

Um Sie bei der strategischen Make-or-Buy Entscheidung zu unterstützen, bildet die EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING die komplette Wertschöpfungskette der additiven Fertigung ab:

  • Pre-Processing

    • Idee, Produktentwicklung, Erzeugung von Zusatz- und Hilfskonstruktionen, 3D Scanning etc.

  • In-Processing

    • Materialien, Software, Maschinen und Anlagen, Prüf- und Messtechnik, Qualitätssicherung

  • Post-Processing

    • Veredelung, Entsorgung etc.

  • Prozessübergreifende Bereiche

    • Logistik, Beratung, After-Sales Services, Intellectual Property etc.

  • Forschung & Entwicklung
  • Aus- und Weiterbildung

Marktteilnehmer primär aus der DACH-Region Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich auf der EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING zur Anbahnung von Geschäften, zur Kontaktpflege, zum Austausch und zum Kennenlernen von Fach- und Führungskräften, potentiellen Kunden, Gründern und Start-ups sowie zum Transfer von Know-how.