Programm l Highlights

Wir laden Sie ein, additive Fertigung in der Anwendung kennenzulernen und (be)greifbar zu erleben!

Hier finden Sie in Kürze detaillierte Informationen zum Programm.

AM Table Talks – Anwenderdialog mit Experten

Das interaktive Vortragsformat „AM Table Talks“ bietet den Experten und Teilnehmern die Möglichkeit, sich anhand der präsentierten Case Studies zu den aktuellen Themen der additiven Fertigung auszutauschen.

Der Experte hält einen Impulsvortrag zu einem bestimmten Problem/Thema aus der additiven Fertigung (5-10 Minuten) und diskutiert anschließend mit den Teilnehmern.

Vom Experten mitgebrachte Exponate oder Demonstratoren dienen den Teilnehmern zur Veranschaulichung.

Konzept  Vortragsbewerbung

AM Value Chain – powered by Parare

Die Sonderschau „AM Value Chain“ ermöglicht den Teilnehmern einen Einblick in die Wertschöpfungskette der additiven Fertigung und einen Überblick über die einzelnen Bestandteile, die den drei Bereichen Pre-Process, In-Process und Post-Process zugeordnet sind.

Exponate, Demonstratoren, Film- und Bildmaterial, Poster und interaktive Stationen dienen der Veranschaulichung.

Wenn Sie eine Gruppenführung auf der Sonderschau als Einstieg in das Thema „additive Fertigung“ wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: Philip Häußler, +49 (0)821-2572-106, philip.haeussler@messeaugsburg.de

Die Konzeption und Realisierung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Parare GmbH.

Konzept  Parare

Aussteller

Die Aussteller der EAM bilden die gesamte Wertschöpfungskette ab. Durch ihre Erfahrung und ihren Innovationsgeist sind sie als Experten ein Ansprechpartner erster Güte in allen Facetten der additiven Fertigung. 

Erfahren Sie hier vor Messebeginn, welche Firmen ausstellen und welche Produkte präsentiert werden.

22. Augsburger Seminar für additive Fertigung

Das seit über 20 Jahren etablierte „Augsburger Seminar für additive Fertigung“ präsentiert als integraler Bestandteil der EAM die Entwicklungen und Fortschritte der Wissenschaft auf dem Gebiet von AM.

Flyer   Konzept

Get-Together

Ganz nach dem Motto „Augsburg und Bayerisch-Schwaben heißen die AM-Community willkommen“ laden die Veranstalter der EAM zu einem Get-Together ein. Augsburg ist die zweitälteste Stadt Deutschlands und bietet in unzähligen historisch-kulturellen und charmanten Locations beste Möglichkeiten zum geselligen Beisammensein.

Mehr

Industry Shuttles

Zahlreiche Unternehmen der AM-Industrie sind im Einzugsgebiet um Augsburg angesiedelt. Teilnehmer der EAM haben die Möglichkeiten, bei führenden Unternehmen hinter die Kulissen zu schauen.

Industry Shuttle Voxeljet  Industry Shuttle Hirschvogel 

Science Shuttle

Im Rahmen des Multi-Location-Konzepts der EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING 2018 wird ein Science Shuttle zum AMLab (Additive Manufacturing Laboratory) angeboten.

Das AMLab ist das größte Forschungslabor für additive Fertigung in Süddeutschland, das im Jahr 2012 von den Einrichtungen iwb (Institut für Werkzeugmaschinen und Be-triebswissenschaften) der TU München und dem Fraunhofer IGCV (Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik) gemeinsam in Augsburg eröffnet wurde. Auf einer Fläche von über 220 m² bieten sich hervorragende Voraussetzungen zur Weiterentwicklung additiver Fertigungstechnologien. 

Ein Bus-Shuttle bringt die Teilnehmer zum „AMlab“ und holt sie dort auch wieder ab. Die Besichtigung findet nach Messeschluss statt. Eine Registrierung im Vorfeld ist notwendig und über die Website der EAM in Verbindung mit der Buchung eines Messetickets möglich. 

Datum
25.09.2018 (Teilnehmer des Augsburger Seminars für additive Fertigung)
26.09.2018 (für alle Interessenten)

Ort
AMLab Augsburg
Beim Glaspalast 5
86153 Augsburg

AMLab